Der ArcticPanda

Land Rover

Defender

110 TD5

Warum eigentlich „Arctic“? …ganz einfach: bei unserem Defender handelt es sich um einen „Isländer“, einer ganz besonderen Ausbauvariante.

Island stellt mit seiner Natur und seiner Infrastruktur ganz spezielle Anforderungen an die Autos. Wenn man Reykjavik und den Golden Circle verlassen möchte, abgelegene Wasserfälle im Hochland oder kaum bewohnte Siedlungen in den entlegenen Westfjorden erreichen muss, klappt das nicht mit einem einfachen VW Golf. Und auch ein normaler Geländewagen kommt irgendwann an seine Grenzen. Daher bauen die Isländer schon seit eh und je ganz normale Geländewagen nach ihren eigenen, extremen Bedürfnissen um: mit großen Rädern und maximaler Bodenfreiheit lassen sich die unzähligen Furten besser meistern und mit reduziertem Reifendruck geht es sicher über den Gletscher und frisches Lavagestein. Das ganze muss robust und zuverlässig sein. 

Unser Defender wurde zum Teil in Deutschland, aber zum Teil auch vor Ort in Island umgebaut. Das Ergebnis ist ein maximal geländegängiger Defender, der uns auf unseren Reisen überall hin bringt. …nicht nur in die Arktis, sondern auch in wärmere Regionen.

Und warum Panda? Blicke ihm doch einfach ´mal in die "Augen" 😉

Eckdaten zum Basisfahrzeug:

  • Defender 110 von 2006
  • TD5 Motor (15p) mit ordentlich Leistung
  • Permanenter Allradantrieb
  • Mittendifferenzialsperre
  • Getriebe mit schaltbarer Untersetzung

Individualisierung Offroad & Robustheit:

  • ARB AirLocker Differenzialsperre HA
  • Tibus Bolt-On Portalachsen
  • Kndividuelles RE-Suspension Fahrwerk
  • Verstärkter Lenkungsdämpfer
  • Hutchison Beadlock Felgen 7,5x16 ET63
  • Cooper Discoverer STT 35" MT (315/75/16)
  • Island Kotflügelverbreiterungen
  • Tibus Rockslider
  • Tibus Stoßstangen
  • Horn Tools Winde
  • Horn Tools Doppelkompressor
  • Viair Druckluftvorratskessel
  • Karosserieschutz Riffelblech rundum
  • LR Schnorchel mit Zyklon
  • Carbon-Unterfahrschutz
  • Edelstahlschrauben
  • Türscharniere aus Aluminium
  • HD Haubenscharniere
  • Alle Scheinwerfer in Voll-LED
  • Osram Lightbar Konfiguration
  • GMB-Zusatztank
  • Abgastemperaturüberwachung
  • Nanocom Bordcomputer
  • RE-Suspension Überrollkäfig außen
  • RE-Suspension verstärkte B-Säule innen

Individualisierung Komfort:

  • Raid Lederlenkrad
  • Cubbybox mit Erhöhung
  • TD4 Sitze mit Heizung und Schienenverlängerung
  • Masai Panoramafenster
  • Teppiche ersetzt durch Exmoor Mouldet Matting System
  • Frontrunner Expedition Dachträger
  • Island Stauboxen
  • 90 Grad Türöffnung
  • 360 Grad Birdview Kamerasystem
  • Elektrische Fensterheber hinten

Campingausbau:

  • Kompletter Möbelbau aus Bambus
  • Karosserie abgedichtet
  • Vollflächige Isolierung (Alubutyl und Armaflex)
  • Luftstandheizung
  • T-Max Doppelbatteriesystem
  • 2 x 105 Ah AGM Batterien
  • 135 wp Solaranlage
  • 2000 W Spannungswandler 230V
  • Portapotti
  • Waeco 50L Kompressorkühlbox
  • Frisch- und Grauwasseranlage
  • Gaskochfeld
  • LED Beleuchtung
  • Hubdach mit Dachbett (Eigenbau)
  • Rhino Rack Batwing 270-Grad Markise